Abteilungsleiter/-in

Norbert Zimmer

Beethovenstr. 23

16928 Pritzwalk

Email: norbert.zimmer@pritzwalker-sv.de




Trainingszeiten:


                                  Dienstag


                                  von 19.00 Uhr - 21.00 Uhr     Jugend und Erwachsene

                                 Donnerstag


                                  von 17.00 Uhr - 18.30 Uhr      Kinder

                                  von 18.30 Uhr - 21.00 Uhr      Jugend und Erwachsene


Trainingsort:


                                 Turnhalle der Herbert Quandt Schule Pritzwalk




20. August 2020

Beginn des Kindertrainings beim Badminton
----------------------------------------------------------
Wer Spaß und Freude an Bewegung, Spiel und Federball hat sollte zu uns kommen.
 
Wir trainieren mit den Kindern ab der 1. Klasse donnerstags zwischen 17 und 18.30 Uhr in der Pritzwalker Quandthalle.
 
In spielerischer Form könnt ihr dort Badminton lernen, ein Sport der Ausdauer und Geschicklichkeit fördert.
 
Schaut doch einfach mal bei uns vorbei zu einem Probetraining, gern mit euren Eltern.
 
Heidi Wulff
PSV Pritzwalk/ Badminton




15. Offene Prignitzmeisterschaft des PSV Pritzwalk/ Badminton

Nachdem unser Turnier vergangenes Jahr kleiner ausfiel, haben wir in diesem Jahr durch einige Änderungen sehr großen Zuspruch bei den Badmintonvereinen gefunden.
Mit insgesamt 61 Spielern/ innen aus 10 Vereinen ( Pritzwalk, Stralsund, Havelberg, Berlin-Neukölln, Wittstock, Regensburg, Güstrow, Rostock, Rathenow und einem ohne Verein) stand uns ein Mammutprogramm bevor.
Wir spielten in 2 Leistungsgruppen ( B= Hobbyspieler).
In der leistungssärkeren Gruppe gab es 78 Spiele mit 2-3 Sätzen, in der B-Gruppe gab es 66 Spiele. Es wurde jeweils Mix, Herrendoppel, Damendoppel , Herreneinzel und Dameneinzel gespielt.Insgeamt 144 Spiele mit 2-3 Sätzen.
Auf 6 Feldern wurden von 9.30 Uhr bis ca. 22.15 Uhr durchgängig die Besten ermittelt.Die 6 Spielfelder waren ständig besetzt. Ein Anblick den man sonst nur von großen Turnieren kennt.
Die Erst-, Zweit und Drittplatzierten der jeweiligen Disziplin und Leistungsgruppe erhielten Urkunden, kleine" Pokale" und von den Sponsoren eine Zugabe.
Unser Sportfreund Norman Dumkow hatte diese hergestellt, genau wie den erstmals zu vergebenden Wanderpokal.

Die Platzierten in Gruppe A ( leistungsstärkere)
Mix    :1. Alexander Goldmann/Miriam Böttcher 1.BC Rathenow
           2. Jörn Metzlaff/Jenny Rahn Empor Stralsund
           3. Eric Ruppin/Kathleen Höffler 1.BC Rathenow
Damendoppel: 1 .Miriam Böttcher/Kathleen Höffler 1.BC Rathenow
                        2. Jenny Rahn/Sike Wolff Empor Stralsund
                         3. Dajana Stangl/Anja Richter Regensburg/ PSV Pritzwalk
Herrendoppel:1. Dennis Wittke/ Mathias Baltzke PSV Rostock
                       2. Falko Grohs/Mirko Grohs 1.BC Rathenow
                       3. Oliver Jähnert/Bert Zeiger  PSV Pritzwalk
Dameneinzel: 1. Janine Sandmann PSV Rostock
                       2. Kristin Richter PSV Pritzwalk
                       3. Krisin Dunke 1.BC Rathenow
Herren Einzel: 1. Paul Haker BC Neukölln
                        2. Eric Ruppin 1.BC Rathenow
                       3. Mathias Baltzke PSV Rostock
Die Platzierten Gruppe B ( vorwiegend Hobbyspieler)
Mix    : 1. Norman Dumkow/Susanne Facius PSV Pritzwalk/ Havelberger SV
           2. Steffen Drögmöller/Susanne Losch Güstrower SC 09
          3. Andreas Hertwig/Kati Kruthoff Güstrower SC 09
Damendoppel: 1. Heike Lüdke/Susanne Facius Wittstock/ Havelberger SV
                        2. Susanne Losch/Kati Kruthoff Güstrower SC 09
                        3. Maxi Müller/Anja Kristin Daniel 1.BC Rathenow
Herrendoppel: 1. Steffen Drögmöller/Andreas Hertwig Güstrower SC 09
                        2. Frederic Frommer/Steffen Maruschke Wittstock
                        3. Norman Dumkow/Hendrik Arendt PSV Pritzwalk/ PSV Rostock
Dameneinzel: 1. Susanne Facius Havelberger SV
                       2. Ann-Sophie Junge PSV Rostock
                       3. Ute Arnold Güstrower SC 09
Herreneinzel: 1. Chris Stangl Regensburg
                       2. Ron Schröder PSV Pritzwalk
                       3. Marcel Zeiger PSV Pritzwalk
 
Der Wanderpokal geht an die Sportfreunde vom 1.BC Rathenow.
 
Die beste Spieler/in des Turniers war Susanne Facius vom Havelberger SV.
 
Vielen Dank den Moderatoren, den Sponsoren und Versorgern des Turniers.
 
Es war ein gelungenes Turnier und wir hoffen im nächsten Jahr auf den gleichen Zuspruch.
 
Heidi Wulf
PSV Pritzwalk/ Badminton









13.01.2018

   13. Offene Prignitzmeisterschaften Badminton Pritzwalk   
-----------------------------------------------------------------------
Nach der Begrüßung ehrten wir Jupp Zimmer in einer Schweigeminute.
 
So wie in den vergangenen 12 Jahren starteten die Badmintonspieler des PSV Pritzwalk das Neue Jahr mit der offenen Prignitzmeisterschaft in der Quandthalle in Pritzwalk.
Dieses Jahr kamen erstmals Sportfreunde aus Mormant, der französischen Partnerstadt von Pritzwalk, einem Ort südwestlich von Paris gelegen.
Die insgesamt 21 Damen und 33 Herren kamen aus Pritzwalk, Mormant, Rostock, Regensburg, Eberswalde, Rathenow, Petershagen und Berlin, und es gab auch einige freie Spieler z.B. aus Wittstock und Parchim.
Das Turnier begann mit 18 Mixpaarungen, zum Teil gemischt aus verschiedenen Vereinen, französische Sportler auch gemeinsam mit Damen vom PSV Pritzwalk. In insgesamt 43 Spielen wurden die Sieger und Platzierten ermittelt.
Mix: 1. Paul Haker/ Katharina Breitkreuz vom Berliner BC   >>>> Bild 1
       2. Oliver Jähnert/ Nathalie Prescher vom PSV Rostock
       3. Dennis Wittke/ Kristin Richter vom PSV Rostock
Durch die gute Organisation ( Peter Hentschel, Bernd Richter, Norbert Zimmer) begannen die Doppelspiele wie geplant gegen 12 Uhr.
Die 9 Damendoppel ermittelten in 19 Spielen Sieger und Platzierte:
1. Kristin Richter/Nathalie Prescher vom PSV Rostock>>>>> Bild 2
2. Julia Muchow/ Katharina Breitkreuz vom Berliner BC
3.Anja Richter/ Dajana Stangl vom PSV Pritzwalk und BC Regensburg
Im Herrendoppel waren die ersten Plätze heiß umkämpft. Nach 34 Spiele standen die Ersten und Platzierten der 16 Herrendoppel fest:
1. Bert Zeiger/ Ralf Salomon vom PSV Pritzwalk und Turbine Rostock
2. Oliver Jähnert/ Dennis Wittke vom PSV Rostock
3. Kai Plischkowsky/ Benjamin Knoll von Blau-Weiß Petershagen und Motor Eberswalde.
Die Einzelwettkämpfe waren bei den Herren begehrt, 19 Teinehmer ermittelten in 34 Spielen die Besten:
1.Oliver Jähnert PSV Rostock
2. Benjamin Knoll Motor Eberswalde
3. Kai Schiffbauer BC Rathenow
Bei den 3 Damen war die Reihenfolge in 3 Spielen schneller klar:
1. Kristin Richter PSV Rostock
2. Chloe' Loyer Mormant BC
3. Dajana Stangl BC Regensburg
 
An diesem Turniertag wurden alle Plätze ausgespielt.
Vielen Dank den Moderatoren des Turniers und den Versorgern am Imbiss.
Die Siegerehrung fand anschließend in der Fossi Bar statt.>>>>> Bild 3
Unsere französischen Sportfreunde und viele weitere teilnehmer des Turniers ließen den angenehmen Tag bei einem Umtrunk ausklingen.
 
Heidi Wulff
PSV Pritzwalk
 






26.02.2017

 

Am 25. und 26.2.2017 fand in Fürstenwalde die 12. Berlin- Brandenburger Landesmeisterschaft O35 im Badminton statt.
Veranstalter war der Badminton-Verband Berlin-Brandenburg e.V., Ausrichter der SG Gaselan Fürstenwalde.
159 gemeldete Badmintonspielerinnen- und spieler aus 34 Vereinen kämpften in den Disziplinen Dameneinzel, Herreneinzel, Damendoppel, Herrendoppel und gemischtes Doppel ( Mix) in den Altersklassen O35 bis O70 um den Sieg und die Platzierungen. Die ersten Vier der jeweiligen Disziplin qualifizierten sich zur Norddeutschen Meisterschaft in Badminton Anfang April.
Drei Mitglieder vom Pritzwalker SV nahmen teil. Am erfolgreichsten war Norbert Zimmer. Er belegte im Herreneinzel O55 den 3.Platz nach Lutz Jentzsch und Andreas Pechthold ( beide Gaselan Fürstenwalde).
Regina Gerth und Heidi Wulff schafften die Qualifikation im Damendoppel O50 zur NDM leider nicht. Ebenso gelang es Heidi Wulff nicht im Mix mit einem Spieler der BG Neukölln.
Im Mix O55 gelang Regina Gerth gemeinsam mit einem Spieler der BG Neukölln die Berechtigung zur NDM.
Anfang April wird sich zeigen, ob Norbert Zimmer dieses Jahr den Zugang zur Deutschen Meisterschaft in Badminton schaffen wird. Wir drücken ihm die Daumen.

Heidi Wulff


 

 

27.08.2016

  Spannende Spiele, heiß umkämpfte Ballwechsel
-------------------------------------------------------------
Am 27.August machten sich 6 unserer Badmintonspieler bei hochsommerlichen Temperaturen auf den Weg nach Rathenow zum 22. Rathenower Optikpokal
in die Havelland-Halle.
Insgesamt nahmen 7 " Mini "- Mannschaften an diesem traditionsreichen Turnier teil; der 1.BC Rathenow stellte allein 4 Mannschaften. Beim Miniteamturnier spielt eine Mannschaft gegen die andere ein Dameneinzel, ein Herreneinzel, ein Damendoppel, ein Herrendoppel und ein Mix ( Mann+ Frau).
Alle Mannschaften mußten sich in einer Art Vorrunde beweisen. Diese entschied über die Fortsetzung im A oder B-Turnier.
Die Spieler des PSV gewannen alle 5 Spiele gegen Rathenow 2 und zogen ins A-Turnier ein.
Unser Ziel war die Wiederholung des Pokalgewinns im letzten Jahr mit ähnlicher Besetzung wie im vergangenen Jahr ( B.Zeiger, D.Winkler, N.Zimmer, A.Richter, R.Gerth und H.Wulff.
Das B-Tunier mit insgesamt 30 Spielen wurde von der SG Badminton Burg gewonnen, die weiteren Platzierungen von 3 Rathenowern Mannschaften eingenommen.
Beim A-Turnier spielten die drei besten Mannschaften im Modus jede Mannschaft gegen jede.Es ging bei den Spielen sehr knapp zu, jede der 3 Mannschaften gewann einmal und verlor einmal, es gag viele Dreisatzspiele. Das war bei diesen Temperaturen sehr kräftezehrend.
Die Entscheidung über den Sieger im A-Turnier fiel im letzten Dreisatzspiel im Damendoppel des 1.BC Rathenow 1 gegen den SV Falkensee. Und das auch erst im letzten Satz.
Die Freude bei unseren Rathenowern Sportfreunden war groß, sie wurden verdient Turniersieger.
 
Heidi Wulff
Pritzwalker SV
Abt.Badminton
 
 
 



16.01.2016

Heiß umkämpfte Spiele trotz winterlicher Kulisse

Am 16.Januar 2016 trafen sich 24 Badmintonspieler aus 5 Vereinen zu den Badmintonprignitzmeisterschaften in der Pritzwalker Quandthalle.
Ausrichter war, wie in den letzten Jahren, der PSV Pritzwalk. Die Sportfreunde unserer französischen Partnerstadt beteiligten sich trotz bekundetem Interesse leider nicht.
Es wurden 58 Spiele ausgetragen in 5 Disziplinen: 8 Mix, 7 Herrendoppel ( HD ), 3  Damendoppel ( DD), 8 Herreneinzel (HE) und 4 Dameneinzel (DE).
Die Mixspiele wurden von den PSV-Spielern dominiert.

Platz 1 belegten Zeiger/Richter PSV Pritzwalk

Platz 2 errangen Jähnert/Prescher PSV Rostock

Platz 3 belegten Winkler/Gerth PSV Pritzwalk

Platz 4 belegten Wittke/Wulff PSV Rostock/PSV Pritzwalk

Beim Herrendoppel war die Verteilung der ersten Plätze ausgewogener:
  Platz 1 Winkler/Zeiger PSV Pritzwalk

  Platz 2 Jähnert/Radzimski PSV Rostock

  Platz 3 Oeser/Schütt Mecklenburger SV

Die Erstplazierten beim Damendoppel waren Richter/Prescher vom Rostocker PSV. Den 2.Platz belegten Richter/Prante Pritzwalker PSV/Mecklenburger SV.
An dritter Stelle lagen Gerth/Wulff vom Pritzwalker PSV.
Das Dameneinzel war schnell ausgespielt.
  Die Platzierungen sind:
     1.Platz Kristin Richter Rostocker PSV
     2.Platz Anja Richter Pritzwalker PSV
     3.Platz Regina Gerth Pritzwalker PSV

Das Herreneinzel war hart umkämpft, in vielen Spielen gab es dann auch kräftzehrende 3.Sätze.Letzendlich siegte Daniel Winkler vom Pritzwalker PSV vor Oliver Jähnert vom Rostocker PSV und Felix Radzimski ebenfalls vom Rostocker PSV.
Es war für alle Teilnehmer ein sehr angenehmer Sporttag in fairem Spiel und Miteinander.
Unsere Sportfreundin Petra Zimmer kümmerte sich um das leibliche Wohl, die Sportfreunde Jupp Zimmer, Norbert Zimmer und Peter Hentschel hatten die Verteilung und Auswertung der Spiele fest im Griff.
Allen weiteren Helfern vielen Dank.
Heidi Wulff