Pritzwalker SV

Sport für Alle


Abteilungsleiter/-in


Harry Puhan 4.Dan

Nordstr.26

16928 Pritzwalk

Email: harry.puhan@pritzwalker-sv.de

Trainingszeiten:

                                  Montag und Donnerstag 16-18Uhr

Trainingsort:

                                  Turnhalle der Freiherr von Rochow Schule Pritzwalk 


Trainer:

                                  Dietmar Seibelt 1.Dan

 

                                  Andreas Waclaw 1.Dan

 

 

12.03.2017

Am heutigen Sonntag kämpfte "Harry`s Truppe" mit 13 Judoka beim 39. Klietzer Mühlenturnier. Unter den wohlwollenden Augen des Altmeisters konnten alle Kämpfer mit Edelmetall nach Hause fahren. Besonders hervor zu heben sind dabei Lucas Beckmann und Kenian Schmock die mit jeweils 4 Kämpfen am häufigsten auf die Tatami mussten. Kenian musste sich nur im 2. Kampf geschlagen geben. Für Lucas lief es dann etwas besser und mit einer sich immer mehr steigernden Leistung sicherte er sich die Goldmedaille. Ein sehenswerter Tai-Otoschi und damit Ippon im 1. Kampf sicherte Sven Schneider eine Silbermedaille. Dabei möchte wir auch allen anderen Kämpfern für ihre gezeigten Leistungen danken ohne die ein 5. Platz in der Mannschaftswertung von 15 teilnehmenden Vereinen nicht möglich gewesen wäre und so Harry ein Lächeln ins Gesicht zauberte.
Auch möchten wir allen Trainern und Eltern für die Unterstützung danken. Ein besonderer Dank gilt der Firma TUL Falkenhagen für die logistische Unterstützung.

 


04.03.2017

Am 4.3.2017 fand in Premnitz der Chemiepokal statt.
Wir waren mit fünf Judokas nach Premnitz gereist. Nach der Winterpause kamen wir beim Turnier wieder auf das Podest. Bei diesem Turnier treffen sich namenhafte Vereine mit vielen sehr guten Judokas. Es war wirklich schwer sich dort durchzusetzen. Für den Pritzwalker Sportverein starteten Johanna Ast,  Marisa Schmock, Kiara Schmock, Kenian Schmock und Lucas - Finn Beckmann.
Lucas hatte es richtig schwer, da er dieses Jahr mit acht Jahren in der U 11 startet. Lucas belegte den dritten Platz und bekam die Bronzemedaille. Marisa startete in der U 18 und belegte letztendlich auch einen dritten Platz. Ihre Schwester Kiara Schmock konnte sich mit der Silbermedaille schmücken und kämpfte mit 18 Jahren schon bei den Frauen mit. Sie verlor dann gegen eine Danträgerin, schlug sich aber über 2 Minuten wacker. Noch besser lief es beim kleinen Bruder Kenian, der alle seine Kämpfe vorzeitig mit einer Festhalte im Boden mit Ippon gewann und eine Goldmedaille erkämpfte.
Bei Johanna Ast lief ebenfalls alles überragend. Sie konnte bei diesem Turnier ihre Kontrahentinnen in die Schranken weisen. Der kürzeste Kampf dauerte 10 Sek, wobei Johanna mit einer Hüfttechnik ihre Gegnerin schulmäßig auf die Matte werfen. Wir als Trainer, sowie die Eltern der Kinder waren völlig überrascht vom Auftreten unserer Sportler. Unsererseits, hiermit ein großes Dankeschön an allen Beteiligten.

20.11.2016

21. Jugendpokalturnier in Falkensee

Am gestrigen Samstag kämpfte Johanna Ast beim 21. Jugendpokalturnier in Falkensee. Mit ihr in der AK U11 und Gewichtsklasse bis 33kg traten 7 weitere Judoka zum Wettkampf an. Den ersten Kampf konnte sie mit einem sehenswerten Wurf erfolgreich für sich entscheiden. Im nächsten Kampf brachten mehrere kleine Wertungen den Erfolg. Im dritten Kampf musste sie sich der Gegnerin aus Berlin leider geschlagen geben. Sie stand aber durch die beiden gewonnenen Kämpfe im Halbfinale, das sie wieder mit einem wunderschönen Wurf gewinnen konnte. Im Finale traf sie dann wieder auf die Kämpferin aus Berlin. Diesesmal wollte sie sich nicht so schnell geschlagen geben und hielt gut mit. Doch ihre Gegnerin war eine Spur besser und konnte auch diesen Kampf für sich entscheiden. Die Silbermedaille war die Belohnung für ihre Anstrengungen.



11.06.2016
   
    

Kinder- und Jugendsportspiele im Judo

Am 11.Juni fanden die diesjährigen Kinder- und Jugendsportspiele des Kreissportbundes OPR im Judo in der Turnhalle Rote Mühle in Wittstock statt. Insgesamt 42 Judoka aus Wittstock, Neuruppin und auch erstmalig aus dem benachbarten Pritzwalk nahmen daran teil. Für einige war es der erste „richtige“ Wettkampf und dementsprechend groß war bei den Kämpfern und den mitgereisten Eltern und Großeltern die Aufregung. Besonders unter den älteren Teilnehmern gab es aber auch „altbekannte Gesichter“, so dass sich hier und da auch bereits im Vorfeld des Turniers vereinsübergreifende Gespräche ergaben.  Während die Organisatoren nach dem Wiegen die Wettkampflisten schrieben, nutzte der Pritzwalker Trainer Harry Puhan die Zeit, um die kleinen und großen Judoka mit einer Luftballon-Erwärmung auf die Kämpfe vorzubereiten.  Da vor allem das Sammeln von Wettkampferfahrung im Vordergrund stand, wurde in alters- und gewichtsnahen Pools gekämpft. So bekam fast  jeder die Gelegenheit, mehrmals auf der Matte zu stehen. Lautstark wurden die eigenen Vereinsmitglieder angefeuert und so motiviert sahen die Zuschauer viele spannende und oft technisch versierte Kämpfe. Leider verletzten sich zwei Teilnehmerinnen, denen wir gute Besserung wünschen.  Nach der Aufstellung zur Siegerehrung gab es noch eine kleine Überraschung. Thomas Krieglstein, Geschäftsführer des Kreissportbundes OPR würdigte die jahrelange Arbeit des Vorstandsvorsitzenden des SC Kempo Neuruppin und Trainer der Neuruppiner Judoka. Unter dem Applaus aller Anwesenden ehrte er  Bernd Pietsch mit der Ehrennadel in Gold des Kreissportbundes.   Auch für die Wettkämpfer gab es dann eine Überraschung, denn jeder Teilnehmer ging am Ende mit einer Medaille um den Hals und einem Lächeln auf den Lippen nach Hause.  Der Dank für die erfolgreiche Durchführung gilt allen Beteiligten der Organisation sowohl auf als auch neben der Matte.    Wir gratulieren  Zum 1.Platz:  Florian Peters, Julius Dullin, Manja Bunke, Titus Zeuschner, Harald Bunke (alle SC Kempo Neuruppin), Lina Handschuch, Johanna Ast, Linus Wichrowski (alle Pritzwalker SV), Magomed Zhamalaev, Helena Hofmann, Kati Hefenbrock, Paul Klähn, Jason Jubin (alle SG Einheit Wittstock)  Zum 2. Platz:  Artur Gronau, Jonathan Wright, Leni Jähn, Viktoria Kalganow, Alexander Uzinger, Julia Francke, Martin Richter, Frederek Maier (alle SC Kempo Neuruppin), Justus Richter, Lucas Beckmann, Henri Werth (alle Pritzwalker SV), Meike Kritzel, Hussein Garsiev, Jasmin Wolframm (alle SG Einheit Wittstock)  Zum 3. Platz:  Hanna Zenker, Fabien Rogge, Sophie-Marie Weber, Dominic Wegener (alle SC Kempo Neuruppin), Mia Motzkus, Tim Popihn, Mark Tratzki, Moritz Buschmann (alle Pritzwalker SV), Romina Freimann, Marc Swientek, Leonie Wolframm, Jan Spletzer, Louis Jesske, Marie Ulrich, Christoph Plückhahn (alle SG Einheit Wittstock)      Dana Hefenbrock  SG Einheit Wittstock e.V.



28.05.2016

Nach zweimonatiger Verletzungspause ist Angelina Seibelt wieder in Top Form.
Zusammen mit ihren Eltern und Trainern für sie zum 21.Tuzla Cup nach Berlin. Hier kämpfte sie in der AK U18 - 57kg. In der Gruppe trafen 15 Judokas aus verschiedenen Ländern aber auch alte Bekannte aufeinander.
Von Anfang an zeigte Angelina, schon rein von der Körpersprache her, das sie sich viel vorgenommen hat. Kampf für Kampf arbeitete sie sich mit hohen Wertungen und vorzeitigen Ippons bis ins Finale vor.
Im Finale kam sie dann am Anfang nicht richtig zum Zug, aber dann bombardierte sie ihre Gegnerin mit schnellen, verschiedenen Techniken und konnte so den Kampf mit 3 Wertungen für sich entscheiden. Der Sieg und somit Platz 1 waren der Lohn für die konsequente Trainingsarbeit auch während ihrer Verletzungspause.
Ihr nächster Kampf wird der Deutsche Jugendpokal der Mannschaften in Frankfurt am Main sein. Die Judokas des PSV wünschen ihr dafür viel Glück und Erfolg, alle werden die Daumen drücken.


28.02.2016

Heute fand in der Pritzwalker Freiherr-v.-Rochow Turnhalle ein Anfängerturnier der Abteilung Judo statt. Dort trafen sich 31 junge Judokas, zusammen mit ihren Trainern und Eltern zum diesjährigen Frühjahrsturnier. Nach dem Wiegen und einer Erwärmung, geleitet vom Altmeister Harry Puhan, ging es dann auch schon an die Wettkämpfe. Hier konnten sich die jungen Judokas ausserhalb ihrer gewohnten Umgebung mit Gleichaltrigen eines anderen Vereins messen. Den Kindern konnte man den Spaß an den Wettkämpfen ansehen, auch flossen ein paar Tränen wenn nicht gleich alles klappte wie man es sich vorgenommen hatte. Aber im Endeffekt war es Dank der vielen  Helfer,sei es bei der Organisation oder bei der kulinarischen Verpflegung, ein schönes Turnier das wir gerne wiederholen möchten. Nochmal einen großen Dank an die Helfer und an die SG Einheit Wittstock für die Teilnahme.


13.02.2016

Am Samstag dem 13.2.2016 fanden in Frankfurt/Oder die Nordostdeutschen Meisterschaften der Altersklasse U18 im Judo mit Angelina Seibelt statt. Vierzehn Tage zuvor qualifizierte sich Angelina bei den Landesmeisterschaften in Straußberg trotz Schulterbeschwerden mit einem 5. Platz für dieses Turnier. Durch intensive Betreuung durch Trainer, Physiotherapeuten und ihre Eltern konnte sie schmerzfrei starten. Gleich im ersten Kampf traf sie auf die amtierende Landesmeisterin aus Brandenburg. Nach regulärer Kampfzeit stand es Unentschieden, die Entscheidung fiel in der Verlängerung durch Waza-Ari(halber Punkt) zu Gunsten von Angelina. In den folgenden Kämpfen ließ sie keinen Zweifel an ihren Ambitionen aufkommen und kämpfte sich bis ins Finale vor. Hier traf sie auf die Berliner Meisterin. In einem spannenden Kampf behielt sie am Ende die Oberhand. Mit diesem Erfolg qualifizierte sie sich für die Deutschen Meisterschaften am 27.2.2016 in Herne. Die Judoabteilung des Pritzwalker SV unter Leitung von Altmeister Harry Puhan ist außerordentlich stolz auf sie. Wir wünschen ihr viel Erfolg für die nächsten Wettkämpfe.



11.12.2015

Heute fanden in Perleberg die Kinder- und Jugendspiele statt. Eine kleine Delegation aus Pritzwalk nahm daran teil und konnte gute Ergebnisse dabei erzielen. Im Vordergrund stand aber der Spaß und die Freude an der Bewegung. Nach einer kurzen Erwärmung wurden im Stationsbetrieb Übungen absolviert, im Anschluss gab es dann noch eine Siegerehrung. Und das fand alles unter den wachsamen Augen von unserem Harry statt.




6.12.2015

Am Sonntag fanden in München/Großhadern die Deutschen Vereins Manschafts Meisterschaften(DVMM) der U18 statt. Mit der Mannschaft des UJKC, bei denen Angelina und Kim trainieren, erkämpften sie sich den 3. Platz von 11 Mannschaften aus ganz Deutschland. Nach dem Gewinn der Vorrunde trafen die Mädels auf den Vorjahresmeister aus Großhadern und verloren diese Begegnung nur ganz knapp mit 4:3. Im darauf folgenden Duell um Platz 3 zeigten sie dann ihre ganze Klasse und besiegten den Gegner in kürzester Zeit mit 5:2.

Unseren herzlichsten Glückwunsch zu diesem Erfolg



7./8.11.2015

 

Am Wochenende vom 7./8.11.2015 fand im Norden von Brandenburg, in Pritzwalk, erstmalig ein Seminar der Jiu-Jitsu-International mit Renshi Andreas Eggert 6.Dan Jiu-Jitsu, 6.Dan Renge Ryu Iaido statt.

Ausrichter war der Pritzwalker Sportverein 1911 e.V. unter Leitung von Frank Kallies.

Etwa 40 Teilnehmer aus Wittstock, Neuruppin, Neustrelitz, Pritzwalk und Salzwedel nahmen an diesem Seminar der Extraklasse teil. Andreas Eggert lehrte traditionelle Jiu-Jitsu Techniken, Etikette im traditionellen Budo, Bodentechniken und Straßen Selbstverteidigung. Es gab auch eine Frage Stunde, in der die Fragen der Schüler zur Kampfkunst beantwortet wurden. Seine Art die Techniken zu Lehren und den Weg des Budo zu leben, begeisterte alle Teilnehmer restlos.

Der Samstag Abend wurde dann mit einem sehr schönen Essen abgerundet. Am Sonntag musste Andreas dann, am Ende des Seminars, auf vielfachen Wunsch der Teilnehmer noch eine Zugabe geben. Vielen Dank an Andreas Eggert, Diana "Didi" Schülke und Yvonne von der Jiu-Jitsu Schule LOTOS e.V. für die tolle Zusammenarbeit !

 

 

 

 


10.10.2015

Am 10.10.15 fand das 18. Bad Belziger Stadtwerke Turnier statt. Als jüngste mit 13 Jahren kämpfte unsere Angelina Seibelt in der U18 als Vorbereitung für das nächste Wettkampfjahr. Bei 5 Teilnehmerinnen kämpfte jeder gegen jeden. Im ersten Kampf traf sie gleich auf ihre stärkste Gegnerin aus Berlin, die sie dann nach Beendigung der regulären Wettkampfzeit im Golden Score besiegen konnte. Auch die anderen Kämpfe konnte sie dann mit hohen Wertungen für sich entscheiden. So winkte am Ende der Anstrengungen die Goldmedaille für sie. Die Trainer, Betreuer und Eltern sind sehr zufrieden mit ihrer Entwicklung.
Herzlichen Glückwunsch Angelina













                                                                     

26.09.2015


Silberner Roland in Brandenburg/Havel


2.Platz für Johanna Ast in der U9 bis 32kg